Der heiligste Tag
Der heiligste Tag

Im jüdischen Kalender sind die heiligsten Tage der Schabbat (Sabbat) und Jom Kippur (der große Bußtag). Beide werden den Juden von der Thora vorgeschrieben. Der Schabbat beginnt am Freitagabend bei Sonnenuntergang und endet Samstagabend eine Stunde nach Sonnenuntergang. Zum Beginn des siebenten Tages werden Kerzen angezündet. Nach einem Gebetsgottesdienst in der Synagoge setzt man zu

„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“
„Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“

Nadav Ben Yehuda und Aydin Irmak _ Im Alter von 24 Jahren war Nadav Ben Yehuda 2012 ein Jurastudent in Rehovot. Er war auch Israels erfolgreichster Bergsteiger, der die höchsten und gefährlichsten Gipfel der Welt erklommen hat, einige davon allein und ohne Sauerstoffgerät. Dennoch hatte er immer noch den Mount Everest zu bezwingen. Im Frühjahr

Unsere Verbindung zur Ukraine
Unsere Verbindung zur Ukraine

Unser Grafiker Y., der früher hier in Jerusalem lebte, wohnt in der Stadt Charkiw in der Ukraine, die unter täglicher Bombardierung stand, seitdem die russischen Angriffe am 24. Februar begannen. Er schreibt uns, wenn er eine Internetverbindung hat. Neulich schrieb er: „Die Situation ist ernst. Anstatt 50 Bombeneinschlägen pro Tag sind es jetzt sogar 60.“

Neuverteilung der Sitze
Neuverteilung der Sitze

Ein Bekannter von mir in Jerusalem leitet Besichtigungstouren über historische jüdische Gemeinden aus ganz Europa für Israelis. Vor einigen Jahren schwärmte er, dass Moskau sein Lieblingsziel sei und Juden dort in ganz Europa am sichersten seien. Mein Eindruck war, dass er sich in die Irre leiten ließ und auf ein vorübergehendes Phänomen reagierte. Die letzten

In jeder Generation errettet uns der Ewige
In jeder Generation errettet uns der Ewige

Weltweit haben die Nachrichten über eine „Terrorwelle“ berichtet, die Israel erschüttert. Nachrichten von unseren Lesern versicherten uns ihrer Gebete für unsere Sicherheit und ermahnten uns, vorsichtig zu sein. Wir sind dankbar für jede Bekundung von Fürsorge. Es ist richtig, dass man in Israel besser stets auf der Hut ist und aufpasst. Wir sind zu Zeugen

previous arrow
next arrow